Gemeinde-
und Bezirkssuche

Heimenschwand: Gottesdienst mit den Kindern im Mittelpunkt


12.11.2018

Am Sonntag, 11.11.2018, hatten die Kinder zu einem grossen Teil den Gottesdienst gestaltet…

 
/api/media/492661/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=6cccf3ea434dc027dbc40f49a8e276cb%3A1650559911%3A4993353&width=1500
/api/media/492662/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=1fb5bcfdaa7dac47b32046dcd395aba6%3A1650559911%3A685289&width=1500
/api/media/492663/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=8df55e483b18300f3fa50b2190eafaeb%3A1650559911%3A7686076&width=1500
/api/media/492664/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=d4914220d540175b4519ea131e3ed788%3A1650559911%3A9522266&width=1500
/api/media/492665/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=fadd02f3034e2662028e2c1b58bd521f%3A1650559911%3A2726259&width=1500
 

In Heimenschwand haben sich die Kinder an diesem Sonntag nicht im Sonntagsschulraum, sondern im Kirchensaal eingefunden, weil sie mit den Erwachsenen zusammen den Gottesdienst feiern durften.

Der Gemeindevorsteher legte der Predigt das Bibelwort aus Jesaja 62, Vers 11, zu Grunde: „Siehe, der Herr lässt es hören bis an die Enden der Erde: Saget der Tochter Zion: Siehe, dein Heil kommt. Siehe, was er gewann, ist bei ihm, und was er sich erwarb, geht vor ihm her!“. Der Predigtbeitrag kam von Priester Berger, der in der Gemeinde für das Unterrichtswesen zuständig ist.

Die Kinder „entlasteten“ gewissermassen den Gemeindechor und sangen alle Lieder allein. Als Eingangslied trugen sie aus dem Kinderliederbuch Nr. 106 „Freude verschenken“ vor. Auch das Busslied „Ob i hocke oder stah, i lade euch i“ haben die jungen Sängerinnen und Sänger gesungen, womit sie gewissermassen die Gemeinde singend „umrahmten“. 


Zum Schluss trugen sie aus dem Kinderliederbuch noch Nr. 59 vor:
„Danke, Herr Jesus…“ , und zwar mit selbstgebastelten Instrumenten. Dafür ernteten sie grossen Applaus.


Text/Fotos: Fritz Ineichen
Bearbeitung: Heidi Nydegger