Gemeinde-
und Bezirkssuche

Festgottesdienst mit Apostel Thomas Deubel

13.03.2019

Am Samstag, den 09. März 2019 besuchte Apostel Thomas Deubel die Gemeinde Visp

 
/api/media/495141/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=44e1af085dbc76ae40bd34d1921a64d8%3A1638144669%3A5772998&width=1500
/api/media/495142/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=2a1ac6153abfe4ea9a402f9f06571500%3A1638144669%3A6382623&width=1500
/api/media/495143/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=6c2b7080475c5e432e306201ccbe11fa%3A1638144669%3A7198044&width=1500
/api/media/495144/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=261912bdf81b2f965ec762129e8f2d5b%3A1638144669%3A3533383&width=1500
/api/media/495145/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=484aacb75be816ba75f4a0c2e03232ef%3A1638144669%3A6073005&width=1500
 

1. Korinther 13, 8-10 "Die Liebe höret nimmer auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird. Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören."

Nach dem Chorlied 191 "Wer unter dem Schirm des höchsten sitzet" erläutert der Apostel in seiner Predigt das Textwort. Unser Wissen ist Stückwerk, wir können noch nicht alles wissen, warum wir dieses oder jenes durchleben müssen. Auf dem Altar standen Buchstaben, welche die Worte: ICH BETE FÜR DICH darstellten. Das nutzte der Apostel für seine Predigt, wie wir in der Gemeinde miteinander umgehen sollen.

Wir können nicht wissen wie es unserem nächsten geht, unser Wissen ist Stückwerk. Vermutungen und kleine Dinge zu wissen sind Stückwerk.

Dies einige Gedanken aus dem Dienen des Apostel, nur Stückwerk.

Vor der Ruhesetzung von Priester Gorgass wurde er nochmals zum Mitdienen gerufen. Nach dem Heiligen Abendmahl hat ihn Apostel Deubel in den Ruhestand gesetzt. Der Apostel meinte dazu, dass er nicht alles weiss, was Priester Gorgass getan hatte, sein Wissen sei Stückwerk...
Priester Gorgass hatte während vierundvierzig Jahren als Amtsträger gedient, 25 Jahre als Priester im Wallis.

Das Orchester hatte dem Priester aus dem Chorbuch das Lied 339: "Neunundneunzig Schafe lagen schon auf der Himmelsweide. Eines war fern, von der Herd entflohn, ja fern, zu des Hirten Leide." vorgetragen.

Die Gemeinde und die Internetredaktion wünschen Priester Gorgass und seiner Gattin alles Gute im Ruhestand.

Fotos, Bericht und Bearbeitung: Adrian Bösiger